Walking on the Moon

Die inklusive Band: Walking on the Moon

Anna Reizbikh (im Bild in der Mitte) und Bastian Ostermann (im Bild rechts) sind zwei begabte Sänger/in mit Handicap, aus Bochum und Dortmund. Entdeckt und gefördert wurden sie vom ehmaligen Dortmunder Modell »Musik Inklusiv« der TU Dortmund. Mit der Jazz-Sängerin, Komponistin und Gitarristin Milli Häuser (im Bild links), arbeiten sie seit über vier Jahren intensiv im Bereich Gesang, Rhythmus und Bandarbeit zusammen. Dabei entstand die Band »Walking On The Moon«, kurz WOM genannt.

Als erstes entwickelten sie ein Konzertprogramm aus bekannten Coverstücken und Jazzstandards, das sie schon zu vielen Gelegenheiten spielten. Mittlerweile haben sie auch ein Programm mit überwiegend eigenen Stücken erarbeitet, das sie nun zusätzlich erfolgreich aufführen. Bei WOM treffen sich Pop, Soul, Funk und Karibische Musik mit einem Hauch von Jazz. Begleitet werden sie von drei bekannten Jazz- und Popmusikern der Ruhrgebietszene.

Walking on the Moon
Walking on the Moon

Im Oktober 2014 erhielten sie den Band- Sonderpreis der »«Help&Hope«-Stiftung. Im Oktober 2015 bekammen sie als Mitglieder des Musiktheaterstückes »Displace Marilyn« den Förderpreis der »Miriam Stiftung« verliehen. 2016 kam ihr Debut Album »WHAT IS HIP« mit überwiegend eigenen Songs heraus. Ein Song daraus »Bye, bye mein Sonnenschein«, wurde bereits in einem Lehrbuch veröffentlicht.

Anna, Bastian und Milli interpretieren die Songs auf ihre ganz eigene Art. Mit viel Gefühl, Charme, Energie und Ausdrucksstärke. Ihre Singstimmen und ihr lustiges Bühnen-Entertainment ergänzen sich wunderbar. Freuen Sie sich auf ein einmaliges musikalisches Erlebnis.

Die volle Besetzung

  • Anna Reizbikh, GEO (voc)
  • Bastian Ostermann (voc)
  • Milli Häuser (voc/git)
  • Matthias Dymke (p)
  • Caspar van Meel, NL (b)
  • Uwe Kellerhoff (dr/perc)

Aber wir spielen auch verkleinert … einfach anfragen.

Share