Walking on the Moon

Die inklusive Band: Walking On The Moon

Die Band "Walking On The Moon" sind Anna Reizbikh, voc, Milli Häuser, voc, git, comp, Matthias Dymke, p und Uwe Kellerhoff, dr, perc. Sie spielen überall im Sektor Ruhrgebiet und darüber hinaus. Anna hat ein Handicap, na und?! Ihr und unser aller Motto ist: ein Rolli ist kein Hindernis - und wenn, dann wird das überwunden.

Alles begann im ehemaligen Dortmunder Modell »Musik Inklusiv« der TU Dortmund, wo musikalisch talentierte Menschen mit Handicap Unterricht bekamen um ihr Talent zu entwickeln. Die Jazz-Sängerin, Komponistin, Gitarristin und Dozentin Milli Häuser arbeitete sechs Jahre u.a. mit Anna intensiv im Bereich Gesang, Rhythmus und Bandarbeit zusammen. Dabei gründeten sie die Band »Walking On The Moon«, auch kurz WOM genannt.

Die Band hat verschiedene Konzertprogramme im Repertoire:
Bekannten Pop- und Jazzstücke für verschiedene Gelegenheiten und ein Programm aus ihrer CD "What Is Hip", mit überwiegend eigenen Stücken.

Bei WOM treffen sich Pop, Soul, Funk und Karibische Musik mit einem Hauch von Jazz.

Schau und höre rein bei: "Walking On The Moon" Video Link aus Live-Konzert im Domicil Dortmund
https://milli-haeuser.de/projekte/walking-on-the-moon/

 

Preise und weitere Neuigkeiten:
Im Oktober 2014 erhielten wir den Band- Sonderpreis der “Help&Hope” Stiftung. Im Oktober 2015 bekamen wir als Mitglieder des Musiktheaterstückes “Displace Marilyn” den Förderpreis der “Miriam Stiftung” verliehen. Im April 2016 kam ihr Debut Album “WHAT IS HIP”, mit überwiegend eigenen Songs heraus. Der Rap-Song “Bye, bye mein Sonnenschein” wurde 2017 in einem Lehrbuch der TU Dortmund veröffentlicht. In 2018 ist unser langjähriger, dritter Sänger Bastian Ostermann leider wegen langfristiger Krankheit aus der Band ausgeschieden. Aber die Band macht natürlich ungebremst weiter und präsentiert sich dafür mit doppelter “Frauenpower” am Hauptgesang.

Preisträger 2019 -  und darüber freuen wir uns sehr!
Im Oktober 2019 bekamen wir den Förderpreis "InTakt
der Miriam Stiftung"
 (Musik & Inklusion - Ausschreibung 2019: "Künstlerische Interdisziplinarität"), für unser 24 köpf. Musik- und Tanzprojekt "MONDWINDE". Die Preisverleihung fand am 19.10.2019 im Rathaus Dortmund statt.


Einige Spielorte waren
z.B.: Festival „Kultur am Rande“ in Reutlingen, U Dortmund, Grugapark Essen, Landtag Düsseldorf, Kunstmuseum Bochum, Kammerspiele München, verschiedenste Galaveranstaltungen, Tatort Jazz, TU Dortmund, FZW Dortmund, Jazzclub Domicil, Theater Dortmund, Diakonie Bochum, Kulturhaus Thealozzi, Bahnsteig 42 Letmathe, Lebenshilfe  Düsseldorf, Lebenshilfe Bochum, Lebenshilfe Bamberg, Festival Rock für Inklusion/KAP Bühne Bochum, Kurt Schumacher Museum Hagen,  Kulturtheater Linz, priv. Parties, Ausstellungen, Seminarbegleitung u.v.m.

Außerdem geben wir Workshops im Bereich "Musik und Inklusion" in kleinen und größeren Gruppen.
Wir arbeiten spielerisch mit Körperübungen, Rhythmik, Gesang, Trommeln und weitere Instrumenten, sowie Bandarbeit.
Sprechen sie uns an.

 

 

Die Besetzung:
Anna Reizbikh (GEO) Vocals,  Milli Häuser (D) Vocals / Guitar, Komposition,
Matthias Dymke (D) Piano, Uwe Kellerhoff (D) Drums, Perkussion

Nach Absprache arbeiten wir auch gern mit Gastsolisten u.a. Eddie Held (UKR) tp, André Meisner (sax)
Infos zu den Musikern Dymke / Kellerhoff finden Sie unter: https://milli-haeuser.de/uk-quartett/




 

 

 

 

Share